wohnen auf der Gustav-Ohm-Straße 68 in Bottrop, sind verheiratet und haben zusammen fünf erwachsene Kinder.

Als das Steyler Kloster in Bottrop Anfang 2000 verkauft werden sollte und der Orden auszog, bangten die Meditations-Gruppen um ihre Existenz. Bruder Siegfried hatte zwar die Erlaubnis erhalten, in Bottrop weiter zu bleiben, unklar war allerdings, in welchen Räumlichkeiten er und die Gruppen unterkommen sollten. 

Ende 2007 entstand der Gedanke, auf der Gustav-Ohm-Straße eine Wohnung mit Meditationsraum für Bruder Siegfried einzurichten. Dies konnte Ende 2008 mit Hilfe der Gruppenmitglieder realisiert werden.

An dieser Stelle nochmals ein großes Dankeschön!!

 

Ellen Bockstegers

Baujahr 1958. - Nach Berufserfahrungen als Arzthelferin und Altenpflegerin und einem Pädagogik- und Sozialpädagogikstudium brachte die Liebe die gebürtige Hagenerin/Düsseldorferin Anfang 2001 nach Bottrop. Dort fand sie ihre Anstellung an einer Bottroper Hauptschule.

Es folgten weitere Ausbildungen als Systemische Therapeutin, Schamanische Beraterin und Heilpraktikerin für Psychotherapie. 

Näheres ist zu erfahren auf ihrer Seite: www.therapie-bottrop.de

oder direkt unter Tel.: 02041-777 95 58 

 

Ulli Bockstegers

Baujahr 1955 - Der gebürtige Bottroper ist seit 2017 Polizist im "Ruhestand".   

In einer Lebenskrise lernte er 1994 Bruder Siegfried und die Meditation kennen. Seit dem gehört er der Gruppe an. Nach dem Tod von Bruder Siegfried führt er zusammen mit Helga-Maria Plenge die Meditationsarbeit in Bottrop fort.

 

 

Ulli und Ellen Bockstegers